HFH Hamburg - Perspektiven

    Perspektiven nach dem ausbildungsbegleitenden Studieren an der Medfachschule

    • Mitarbeit bei Entwicklungs- und Projektaufgaben
    • Dozententätigkeit im Bildungswesen
    • Aufgaben im Care und Case Management
    • Zugangsvoraussetzung für weitere Studiengänge
    • Zugangserleichterung für Tätigkeiten im Ausland


    Warum „Health Care Studies“ studieren?

    Obwohl bereits über 4,3 Millionen Beschäftigte – und damit mehr als in allen DAX-notierten Unternehmen zusammen genommen – im Gesundheitswesen tätig sind, wird der Bedarf an gesundheits- und sozialbezogenen Dienstleistungen weiter ansteigen. Diese Dienstleistungen haben umso eher Aussicht auf Erfolg, je verzahnter sie ineinander greifen und je besser sie aufeinander abgestimmt sind.

    Das gilt in besonderem Maße für die nichtärztlichen Gesundheitsberufe, wie beispielsweise Physiotherapeuten und Ergotherapeuten. Sie betreuen die Patienten an den Schnittstellen zwischen niedergelassenen Ärzten, Krankenhaus und Anschlussheilbehandlungen. Im Rahmen der integrierten Versorgung kommt den nichtärztlichen Gesundheitsberufen damit eine besondere Bedeutung zu.